Referenzen

[Eine geschäftliche Empfehlung; Personen oder Institutionen, bei denen man eine Referenzauskunft einholen kann.]


Ostermann Pott & Cie.
lebt von seiner Reputation. Denn Beratungsleistungen, insbesondere bei Unternehmenssanierungen, deren Zielvereinbarungen zeitnah mit der Realität konkurrieren müssen, sind messbar. Gleiches gilt für M&A-Prozesse.

Ein objektives Kriterium für die Qualität eines Beratungsunternehmens ist daher das Volumen abgeschlossener Mandate. Die Zahlen der nachstehenden Leistungsbilanz der letzten 10 Jahre (2002-2012) sprechen für sich:

  • M&A-Prozesse: > 60
  • Sanierungen: > 55
  • Management: > 60
  • Begutachtungen / Monitoring: > 375

Ostermann Pott & Cie. versteht und definiert sich als Partner des Kapitalmarktes. Der überwiegende Teil der Mandate, insbesondere aus dem Bereich der Sanierung, findet naturgemäß in einem sehr sensiblen Umfeld statt. Diskretion und Vertraulichkeit im Sinne der Mandantschaft und der Unternehmen sind daher seit der Unternehmensgründung Verpflichtung und Selbstverständlichkeit zugleich.

Daher bitten wir um Verständnis, dass hier keine konkreten Fälle publiziert werden. Referenzen werden im Rahmen einer Mandatsanbahnung fallbezogen nach Rücksprache und Zustimmung mit dem Mandanten zugänglich gemacht.

Gern geben wir einen Überblick über unsere Mandantschaft, die wir, zum Teil über viele Jahre hinaus, in Bewertungs- und Sanierungsfragen im Wachstumsmarkt HEALTHCARE begleiten durften:

 

Abschließend erlauben wir uns den Hinweis, dass die Annahme eines Mandates auch von der Prüfung ggf. bestehender Interessenüberschneidungen (conflicts of interest) abhängig ist. Zur Reduzierung eines möglichen Konfliktpotentials sind wir in stringenter Verfolgung unserer Unternehmensstrategie nicht unmittelbar für operativ tätige Marktteilnehmer (Krankenhäuser, Reha-Kliniken, Pflegeeinrichtungen) tätig.